Domaincheck

Schützen Sie ihren guten Ruf

Es kommt immer wieder vor, dass in betrügerisch­er Absicht Domains mit ähn­lich klin­gen­den oder geschriebe­nen Namen von bere­its vorhan­de­nen Domain­na­men reg­istri­ert wer­den und für ver­schieden­ste Angriffe, z.B. CEO-Fraud oder den Ver­sand von gefälscht­en Rech­nun­gen benutzt werden.
Hier ist es wichtig, dass der Domain­in­hab­er frühzeit­ig erfährt, dass eine der­ar­tige Domain reg­istri­ert wor­den ist und reagieren kann. Zum Beispiel kann hier eine explizite Abfrage des Inhab­ers z.B. bei der DENIC erfol­gen, eine ABUSE-Mel­­­­­dung an den Provider erfol­gen, ein Black­lis­tein­trag der entsprechen­den Domain im ver­wen­de­ten E‑Mailsystem oder auch eine TAKE­­­­­DOWN-Notice beim Provider.

Es wird ein Tool benötigt, das anhand der vorgegebe­nen Domain des Domain­in­hab­ers neue Namen gener­iert, die ähn­lich sind und diese auf Exis­tenz prüft. Dieses Tool soll ein­fach zu bedi­enen sein und möglichst viele Infor­ma­tio­nen über die gefun­de­nen Domains automa­tisch recher­chieren und les­bar auf­bere­it­en. Dieses Tool soll möglichst ein­fach zu kon­fig­uri­eren und zu erweit­ern sein. Wir haben daher unseren Domaincheck­er imple­men­tiert. Das Pro­gramm vere­inigt mehrere ver­schiedene Algo­rith­men zur Erzeu­gung von neuen Namen anhand des vorgegebe­nen, ursprünglichen Namens, über­prüft diese und sam­melt die automa­tisch im Inter­net zugänglichen Infor­ma­tio­nen über diese Domains. Dazu gehört die Local­isierung des Servers oder auch eine “WHOIS”-Abfrage bei dem Ver­wal­ter der Domain. Sie erhal­ten für jeden Such­lauf ein aus­führlich­es Pro­tokoll über die gefun­de­nen Adressen im Internet.

Beispiel “Gartenbau.de“Beispiel “Hausdesign.de“Beispiel “Gartenparty.de“XML “Gartenbau.de” XML “Hausdesign.de“XML “Gartenparty.de”