Secure Invoice

Was ist “Secure Invoice”?

Bei Betriebs- oder Steuer­prü­fun­gen kommt es immer wieder vor, dass gefälschte Rech­nun­gen auf­tauchen. Diese wer­den u.a. dazu genutzt durch den Vors­teuer­abzug einen finanziellen Vorteil zu erhal­ten. Es ist häu­fig an der rech­nungsausstel­len­den Fir­ma oder Stelle nachzuweisen, dass diese Rech­nung nicht echt ist. Das ist rel­a­tiv schwierig, wenn die Fälschung gut gemacht ist. Es reicht hier häu­fig nicht aus, zu beweisen, dass die Dat­en dieser Rech­nung in Ihrer Waren­wirtschaft nicht vorhan­den sind. Auch die Ein­hal­tung der inter­nen Com­pli­anceregeln in diesen Bere­ichen ist inzwis­chen immer wichtiger. Was fehlt, ist ein ein­deutiger Nach­weis, ob diese Rech­nung aus­gestellt wor­den ist oder nicht. Eben­falls muss der Empfänger der Rech­nung in der Lage sein, die Echtheit der Rech­nung zu ermit­teln, ohne dass ihm weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung ste­hen. Secure Invoice erzeugt aus ver­schiede­nen Para­me­tern der Rech­nung einen “Fin­ger­ab­druck”, der diese Rech­nung ein­deutig kennze­ich­net. Druck­en Sie diesen mit auf der Rech­nung aus oder bet­ten ihn in ihre dig­i­tale Rech­nung ein, ist ihr Doku­ment gegen Fälschun­gen geschützt. Durch ein asym­metrisches Ver­fahren kann ihr Kunde eben­falls die Rech­nung gegen den “Fin­ger­ab­druck” prüfen, ohne ihre Dat­en zu kennen.

https://www.rechtslupe.de/strafrecht/betrug-mittels-unberechtigter-rechnung-3123318 https://www.kfz-betrieb.vogel.de/warnung-vor-falschen-rechnungen-an-autohaeuser-a-1091096/ https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Verbrauchermitteilung/weitere/2021/meldung_210409_Warnung_Rechnung_ESMA_BaFin.html

Warum brauchen meine Kunden und mein Unternehmen das Produkt?

Wenn Sie kosten­in­ten­sive Güter vertreiben oder häu­fig mit Barzahlun­gen umge­hen müssen, ist die Gefahr des Betrugs durch gefälschte Rech­nun­gen in Ihrem Namen hoch. Schützen Sie sich vor schwieri­gen Recherchen oder gar Haus­durch­suchun­gen, indem sie die Echtheit der Rech­nung oder die Fälschung schnell, unkom­pliziert und nachvol­lziehbar nach­weisen kön­nen. Wenn Sie Ein­gangs­belege direkt dig­i­tal in ihrem Doku­menten­man­age­mentsys­tem oder Ihrer Waren­wirtschaft buchen, kön­nen Sie mit Secure Invoice die Echtheit des Belegs direkt im Buchungsvor­gang prüfen und so Betrugsver­suche sofort erken­nen und unterbinden.

Warum ist “Secure Invoice” sicher?

Die ver­wen­dete Tech­nolo­gie ver­wen­det mehrere Iden­ti­fizierungs- und Kryp­tolo­gi­etech­niken, die aufeinan­der auf­bauen und so mit vertret­barem Aufwand nicht zu fälschen oder zu knack­en sind. So gilt der unter anderem ver­wen­dete AES-256 Algo­rith­mus als nicht in vertret­bar­er Zeit ( 2.18556E59 Jahre) zu knack­en und die Wahrschein­lichkeit ein­er Kol­li­sion bei der ver­wen­de­ten SHA-256 Funk­tion beträgt 2256  Berech­nun­gen. Auch Medi­en­brüche, z.B. durch das Aus­druck­en, das Kopieren oder das Fax­en ein­er Rech­nung wer­den abge­fan­gen, da der benötigte Prüf­code mit auf das Doku­ment gedruckt wird. So wird hier, anders als bei ein­er dig­i­tal­en Sig­natur, die Sicher­heit des Schrift­stücks nicht aufgehoben. https://crypto.stackexchange.com/questions/47809/why-havent-any-sha-256-collisions-been-found-yet https://desk.zoho.eu/portal/ankhlabs/de/kb/articles/wie-sicher-ist-aes-256-bit

Wie kann meine Firma “Secure Invoice“einsetzen?

Wir bieten mehrere Möglichkeit­en an, entwed­er als stand­alone Lösung unter Win­dows (ab Ver­sion 8.1), als web­basierte SaaS-Lösung oder als Plu­g­in für ihre Buch­hal­tung, ihre Waren­wirtschaft oder ihr Doku­menten­man­age­mentsys­tem. Wenn ihre Soft­ware in der Lage ist, externe Pro­gramme zu starten und die Ergeb­nisse einzule­sen, kön­nen Sie Secure Invoice einsetzen.

Was kostet “Secure Invoice” meine Kunden und mein Unternehmen?

Für den Rech­nungsempfänger ist das Prüf­mod­ul kosten­los ein­set­zbar, lediglich der Rech­nungser­steller muß Secure Invoice lizen­zieren. Fra­gen Sie uns gerne nach den Lizenz- und Wartungskosten.